PortableGaming Netzwerk gamesworld Nintendo Switch  ·  Nintendo 3DS  ·  NDS  ·  PSP  ·  iPhone / iPod  ·  GBA  ·  N-Gage  ·  PortableGaming (Forum)
N-GAGE Suchmaschine:
 
Startseite News Artikel Spiele Community Sonstiges shop


Review vom 25.04.2005

  Worms World Party



WERTUNG:
85%
Altersfreigabe:
Frei ab 6 Jahre
Zu diesem Spiel: Wagen
Preischeck
Tipps und Tricks
Meinungen:
0 Kommentare
Komplettlösung
Videos


Die bekannten Würmer aus dem Hause Team 17 machen auch vor dem N-Gage nicht Halt und lassen die Waffen sprechen. Die rosafarbenen Traditionswürmchen haben so manches Pixel-Gelände in Schutt und Asche gelegt, doch nun entfachen sie erstmals als Premium-Game auf dem finnischen Spieleterminal ein Feuerwerk. Top oder Flop, wer wissen möchte, wie es den rosa Viechern ergangen ist, sollte unseren Tatsachenbericht lesen.

Seit den 90ern breiten sich die krabbelnden Wesen wie eine Sucht verbreitende Krankheit auf fast sämtliche Konsolen und Handhelds aus. Team 17 hat es aus einer simplen Idee, die an das Q-Basic Spiel Gorilla erinnert, geschafft, ein Kultspiel zu entwickeln. Doch wie gut ist die Umsetzung auf dem N-Gage?


Es soll Menschen geben, die noch nie etwas von den martialischen Gesellen gehört haben, deshalb erläutern wir kurz die Handlungsgeschichte: Auf einem Schlachtfeld stehen sich verfeindete Wurm-Armeen gegenüber und müssen sich mit einem schier unerschöpflichen Waffenarsenal gegenseitig das Lebenslicht auspusten. Wer sich noch als Ur-Zocker bezeichnen kann wird sich an das Eingangs erwähnte Q-Basic Spiel „Gorilla“ erinnern können. Hier mussten sich zwei Affen auf einer Skyline mit Bananen bewerfen. Dabei kam es auf die richtigen Werte von Winkel, Stärke, Windgeschwindigkeit und Windrichtung an. Bei Worms ist das Spielprinzip das Gleiche. Nur, das die Bananen einer Megatonnenbombe Konkurrenz machen könnten.

Beginnt man das Spiel, so stehen einem im Menü zahlreiche Optionen zur Verfügung. Worms präsentiert sich nach dem Einschalten schon sehr bunt mit vielen einstellbaren Möglichkeiten. Neben dem Einzelspielermodus gibt es einen Multiplayer-Hotseat-Modus. Alleine könnt ihr unter Anderem das Training vollziehen, im Deathmatch zeigen, wer der Herr im Ring ist oder die Einzespielermissionen beginnen. Die Missionen sind dabei der anspruchsvollere Teil des Games. Hier gilt es, spezielle Knobelaufgaben zu lösen, um z.B. mal mit einer begrenzten Anzahl von Gerätschaften einen einzigen Wurm auszuschalten, ohne dabei selber drauf zu gehen. Ein Beispiel ist ein Level, indem man nur mit Hilfe eines Presslufthammers durch eine Umgebung, die an einen Schweitzer-Käse erinnert, zum unteren Ende gelangen und dort einen feindlichen Wurm ausschalten muss. Auf dem Weg müssen zahlreiche Kisten eingesammelt werden, da der Vorrat an Hammerschlägen nur begrenzt ist.

Im Deathmatch übt man seine Fähigkeiten im allgemeinen Wurmkampf. Hier kann man je nach Lust und Laune seine eigenen Regeln einstellen, zwischen 18 verschiedenen Umgebungen wählen, die Stärke der Waffen und Würmer beeinflussen und noch viel, viel mehr. Es sind alle bekannten Waffen der Worms-Serie enthalten, von Superschaf über Mörser bis hin zur alten Dame mit Bombenfüllung. Diese haben, je nach Verwendungszweck, bestimmte Vor- und Nachteile. So sollte man in einer engen Höhle keine Splittergraneten werfen, wenn man selber noch drin steckt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei frei einstellbar und reicht von „Goofy-Blöde“ bis „Präzisions-Killermaschine“. Ein wenig nervig sind jedoch die manchmal recht langen Denkphasen der künstlichen Intelligenz, die außerdem recht knackig spielt und sehr oft trifft.

Steuerung:
Die Steuerung des Spiels ist recht übersichtlich und frei einstellbar. Die Waffen können per Tastendruck in einem Menü ausgewählt werden. Auch die diversen Sprungeinlagen und Seiltricks lassen sich gut bedienen. Nach einer gewissen Zeit kann der Spieler auch Wind und Wetter für seine Zwecke missbrauchen und Raketenkunstücke durchführen. Je waghalsiger die Attacke, desto unterhaltsamer ist der Effekt, besonders wenn man gegen menschliche Mitspieler antritt.

Grafik:
Schon immer gestaltete sich Worms als ein sehr buntes Spiel mit einem ganz eigenen Comic-Look. Gerade diesen Look hat man perfekt für Nokias Spieleterminal umsetzen können und präsentiert ihn in einer sehr flüssigen Engine. Nur in den seltensten Fällen, bei Explosionen in einem Ausmaß eines Atomskriegs etwa, kann es zu Slowdowns kommen. Der Bildschirmauschnitt mag in machen Fällen etwas klein sein, aber hätte man noch weiter von den Würmschen weg gezoomt, wäre die Grafik zu fein und unbrauchbar geworden.

Sound:
Hämisches Gekicher, wütende Ausrufe wie: “You’ll regret that!“ oder „Stupid!“: All dies mach das Flair von Worms aus und ist in einer gewissen Weise Einzigartig. Ansonsten wird man aber nicht viel Neues zu hören bekommen. Angenehme Musikstücke und typische Sounds. Auch die altbekannte Worms-Melodie gibt sich die Ehre.

Features:
In Sachen Features macht Worms World Party eine sehr gute Figur. Es gibt einfach enorm viel, was man einstellen kann. Ob es nun die Regeln der Einzelspielerduelle sind, die Anzahl der Waffen, Munition oder sonstige Sonderregeln. Es bleiben fast keine Wünsche offen. Ein Hot-Seat-Modus sorgt dafür, dass man auch gegen seine Freunde antreten kann, die nicht im Besitz eines N-Gage sind. Für Warteschlangen und langweilige Kinobesuche ideal!



Multiplayer:
Hier trumpft Worms World Party erst richtig auf. Und das sollte es auch! Denn mit Freunden macht dieses Spiel einfach dreimal so viel Spaß. Der Hot-Seat-Modus ermöglicht es, mit bis zu vier Spielern an nur einem System aneinander zu geraten. Natürlich kann man auch klassisch via Bluetooth mit mehreren Systemen und MMCs gegeneinander antreten.
Besonders spannend ist jedoch der Arena-Modus. Weltweite Matches gegen andere Wurm-Fans machen unheimlich Laune, auch wenn derzeit noch etwas gähnende Leere in den Hallen des Ruhmes herrschen. Verschiedene Räume, direkte Chatmöglichkeiten und eine Ranking-Liste runden das Angebot ab. Online stehen zwei Spielmöglichkeiten zur Verfügung: Freeplay und Ranked, so dass man nur gegen Spieler antritt, denen man auch gewachsen ist.

Fazit:
Worms World Party gehört wohl zu einem der N-Gage Titel, die jeder Multiplayer-Fan sein Eigen nennen sollte. Egal ob für kurze Pausen an der Bushaltestelle oder an der Warteschlange beim nächsten Konzertbesuch. Schnell mal "the gamers phone" aus der Tasche geholt und gegen seine Freunde ein kleines Gemetzel anfangen, das sorgt für Unterhaltung. Gerade weil Worms zu den Kulttiteln der 90er gehört, kennen viele diesen Titel und können direkt los legen, ohne groß die Anleitung zu lesen. Das perfekte Spiel für Zwischendurch, das in jede Hosentasche gehört.

Kevin Jensen für N-Page.de

Vielen Dank an Nokia für die freundliche Bereitstellung der Testversion.





Packshot

Details

Publisher:
THQ

Developer:
THQ Wireless

Genre:
Strategie

Release:
April 2005

Multiplayer:
4

Screenshots:
(zum Vergrößern anklicken)

shot1

Mehr Screenshots (6)

   ©  bk 2003 - 2017  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum  -  Datenschutz  -  AGB