PortableGaming Netzwerk gamesworld Nintendo Switch  ·  Nintendo 3DS  ·  NDS  ·  PSP  ·  iPhone / iPod  ·  GBA  ·  N-Gage  ·  PortableGaming (Forum)
N-GAGE Suchmaschine:
 
Startseite News Artikel Spiele Community Sonstiges shop


Review vom 15.01.2004

  FIFA Soccer 2004



WERTUNG:
84%
Altersfreigabe:
Frei ab 0 Jahre
Zu diesem Spiel: Wagen
Preischeck
Tipps und Tricks
Meinungen:
1 Kommentare
Komplettlösung
Videos


Es ist noch gar nicht allzu lange her, dass Nokia mit Electronic Arts einen weiteren prominenten Partner zur Unterstützung des N-Gage bewegen konnte. Mit „Fifa Football 2004“ ist nun das erste EA-Spiel erschienen und beschert den hierzulande mehr als zahlreichen Fußball-Fans eine Umsetzung der wohl populärsten Sportart der Welt. Wie schon in den anderen Versionen kann Fifa 2004 natürlich auch auf dem N-Gage mit den originalen Spieler- und Vereinsnamen aller bedeutenden internationalen Mannschaften aufwarten.

Fifa-Einsteiger machen sich am besten im „Freundschaftsspiel“-Modus und im leichtesten der ingesamt vier Schwierigkeitsgrade mit den Steuerungs-Feinheiten vertraut. Das schnelle und arcade-lastige Gameplay sticht dabei sofort ins Auge und weiß durch seine Zugänglichkeit sehr schnell zu begeistern. Natürlich kann man von einer tragbaren Fifa-Version nicht alle (Ball-)Spielereien der großen Versionen erwarten, dennoch zeigt Fifa 2004 auf dem N-Gage aber eine für ein Handheld-Spiel unglaubliche Bewegungsvielfalt. Flanken, Kopfbälle und Fallrückzieher – dies alles passt wunderbar nahtlos in den Spielablauf hinein.

Wer sich noch nie mit dem action-orientierten Fifa-Gameplay anfreunden konnte, wird wahrscheinlich auch auf dem N-Gage keine Freude an den schnellen und punktgenauen Direktpässen haben. Gerade durch solche wenig realistischen Aspekte gewinnt aber die N-Gage Version von Fifa 2004 an Reiz, für eine schnelle Partie Fußball unterwegs in Bus und Bahn braucht man kaum Realismus pur, sondern ein eingängiges und schnelles Gameplay mit viel Action – und genau das bietet Fifa.


Steuerung:
Die Tastenbelegung benötigt eine kurze Eingewöhnungszeit, danach dürfte aber Fifa bei jedermann problemlos von der Hand gehen. Die Doppelbelegung des Pass- und Schuss-Buttons in Defensive und Offensive ist aus anderen Fifa-Versionen hinlänglich bekannt und bewährt. Lediglich die „4“ als Sprinttaste ist nicht immer ganz so problemlos zu erreichen und betätigen. Insgesamt gibt es aber an der Steuerung von Fifa wenig zu mäkeln, die Entwickler haben das Button-Layout des N-Gage sinnvoll belegt und genutzt.


Grafik:
Grafisch gesehen macht Fifa einen soliden Eindruck, ohne dabei den Spieler ins Staunen zu versetzen. Die 3D-Grafik läuft angenehm flüssig und bringt so das schnelle Gameplay ohne Ruckler auf den Screen. Nicht unerheblich bei einem Fußballspiel sind natürlich auch Kameraperspektive und Übersicht. EA hat sich hier für eine Seitenkamera entschieden und damit sicherlich die einzig sinnvolle Wahl getroffen. Trotz des begrenzten Bildschirmausschnitts treten nur sehr selten Probleme aufgrund mangelnder Übersicht auf – klares Lob an EA.


Sound:
Abgesehen vom mittlerweile wohl leider obligatorischen Hintergrundrauschen kann Fifa soundtechnisch voll überzeugen. Lizenzierte Musikstücke von Bands wie den Dandy Warhols oder den Stone Roses sorgen in sehr guter Qualität als Hintergrundmusik für Stimmung, während des Spiels ist die Soundkulisse zwar weniger opulent, die deutlich erkennbaren und vielen unterschiedlichen Fangesänge tragen dennoch einiges zur Atmosphäre bei. Nette Effekte wie der Aufschrei der Fans bei einem nicht geahndetem Foul runden das durchweg positive Bild ab.

Features:
Neben oben bereits erwähnten Freunschaftsspiel-Modus könnt ihr bei Fifa auch einen der zahlreichen Wettbewerbe spielen. Champions League, Uefa Cup oder eine von zahlreichen europäischen Landesligen sind allesamt enthalten. Die Vielzahl an Wettbewerben und Mannschaften sorgt für reichlich Dauermotivation. Neben der Wettbewerbs-Vielfalt können aber auch die zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten bei den Optionen überzeugen: Schwierigkeitsgrad, Platzverhältnisse, Torwart-KI und viele weitere Einstellungen warten auf ihre Konfiguration.


Multiplayer:
Anders als noch bei so manchen Launch-Titeln scheinen sich die Entwickler mittlerweile mehr auf die Stärken des N-Gage zu konzentrieren und diese konsequent zu nutzen. Wie auch alle anderen kürzlich veröffentlichten Spiele verfügt Fifa 2004 über einen vorbildlichen 2-Spieler Bluetooth Multiplayer-Modus. Wahlweise mit oder gegen euren Mitspieler macht das virtuelle Gebolze natürlich gleich doppelt so viel Spaß. Natürlich wären virtuelle Ligen über die N-Gage Arena ein absolutes Highlight gewesen, aber man kann schließlich nicht alles haben....


Fazit:
Fifa 2004 hat mich mehr als positiv überrascht. Ein solides Fußball-Spiel war von den fußball-erfahrenen Entwicklern natürlich zu erwarten, doch die N-Gage Version der beliebtesten Fußball-Sim des Landes ist die bislang beste tragbare Fifa-Version aller Zeiten. Technisch zwar vielleicht „nur“ überdurchschnittlich, machen das überragend eingängige und spaßige Gameplay Fifa zu einem der bislang besten erhältlichen N-Gage Titel. Sollte EA das Niveau halten, bin ich auf die kommenden Spiele mehr als gespannt....

Hendrik Jasnoch

Vielen Dank an Nokia für die freundliche Bereitstellung des Testmusters





Packshot

Details

Publisher:
EA Sports

Developer:
EA Sports

Genre:
Sport

Release:
24.12.2003

Multiplayer:
1-2 Spieler

Screenshots:
(zum Vergrößern anklicken)

shot1

Mehr Screenshots (5)

   ©  bk 2003 - 2017  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum  -  Datenschutz  -  AGB